Haarausfall – beunruhigende Symptome

haarausfall.jpgViele Frauen merken den übermäßigen Haarverlust am häufigsten dann, wenn sie das Kosmetikprodukt für Haare wechseln: neue Haarmaske, Shampoo, Kur mit Ölen und Kräuter. Warum? Bei dem Wechsel eines Kosmetikprodukts verlangen wir einen wunderschönen Effekt, wir beobachten unsere Haare und merken, dass immer mehr Haare in der Bürste hängenbleiben. Die Haare rauben uns dann den Schlaf, aber die ausfallenden Haare bedeuten nicht immer ernste Krankheiten. Wir verlieren meistens dieselbe Haarmenge, aber vorher haben wir darauf keine Aufmerksamkeit gelenkt.

Das ausgefallene Haar bleibt einige Zeit in den Haaren. Wenn wir unsere Haare bürsten oder kämmen, entfernen wir zugleich alle ausgefallene Haare. Falls Sie Ihre Haare nur selten innerhalb des Tages kämmen, oder nur alle 2-3 Tage waschen, haben Sie einen Eindruck, dass Sie wirklich viele Haare verlieren. Vergessen Sie nicht, dass lockige Haare nur alle 2 Tage gewaschen werden sollte, deshalb können Sie größere Menge der ausgefallenen Haare beobachten. Täglich verlieren wir sogar 100 Haare. Die nächste Ursache ist die Frisur. Falls Sie Ihre Haare häufig mit einem Gummi zusammenbinden oder einen engen Zopf machen, fangen die Haare an auszufallen.

Unten stellen wir Ihnen 4 beunruhigende Symptome dar:

1. Bei dem häufigen, sogar stündlichen Bürsten merken Sie mehr als 20 Haare.

2. Bei dem täglichen Haarwaschen finden Sie in der Badewanne mehr als 70 Haare.

3. Sogar bei dem sanften Auskämmen fallen die Haare aus.

4. Die gelichteten Haare – der Pferdeschwanz hat deutlich an Volumen verloren.

Bei dem Kampf gegen Haarausfall hilft Ihnen das Haarölen, z.B. mit dem Rizinusöl. Sie können auch die indischen Mischungen wie Amla oder Brahmi ausprobieren. Bei den ausfallenden Haare lassen Sie das Öl circa 1-2 Stunden einwirken. Das über Nacht wirkende Öl könnte die schwachen Haarwurzeln beeinträchtigen und schwächen. Am Anfang verwenden Sie am besten kurze Kuren mit Öl und dann verlängern Sie Schritt für Schritt die Kurdauer. Der Aufguss mit Schachtelhalm unterstützt die ausfallenden Haare. Zu den häufigsten Ursachen des Haarverlusts gehören auch Hormonstörungen, Diät und starke Medikamente.